Wanderer und Biker am Creux du Van, Foto © Ronald Schmidt

Netzwerk Monitoring Fuss- und Veloverkehr

Übersicht Fuss- und Veloverkehrszählanlagen

Umfrage bei Kantonen, Städten und Pärken

Im Mai 2016 erschien die Sonderausgabe „Nur was gezählt wird zählt!“ des Info-Bulletins der Velokonferenz Schweiz. Um für diese Sonderausgabe einen Überblick über den Stand von automatischen Zählungen des Fuss- und Veloverkehrs in der Schweiz zu gewinnen, wurden Kantone, Städte und Pärke von nationaler Bedeutung befragt,

  • wie viele automatische Fuss- und/oder Veloverkehrszählanlagen sie betreiben,
  • welche Art von Verkehr gezählt wird,
  • wie sich die Zählräume und der Verkehrstyp kategorisieren lassen und
  • welche Zähltechnologien dabei zum Einsatz kommen.

Nicht befragt wurden Hochschulen, Ingenieur-/Planungsbüros, Systemanbieter sowie öffentliche Verkehrsbetriebe.

Ausblick

Diese Erhebung liegt nun schon zwei Jahre zurück und bei den letzten Erfahrungsaustauschen hat sich gezeigt, dass einerseits die derzeitigen Betreiber von Zählanalgen ihre Netze ausbauen und andererseits laufend neue Kantone, Städte und Pärke hinzukommen, die neu mit dem Betrieb von Zählanlagen beginnen. Zudem entwickeln sich die Zähltechnologien beständig weiter. Deshalb ist für Anfang 2019 eine neue Erhebung geplant.